Galerie 02 von Frank Schmitz
         

Eine von vielen Feten im Stamm U-Raum

  Stamm I. Zug II/91 - Mario Sagner, Ralf Hadasch, Frank Schmitz, Dietmar Zündorf, Stefan Hinzmann, Thorsten Kreuels u. Arndt Mrotzek v.l.n.r.
         

Ob Fw Frank Schmitz im Feld oder

  Tauziehen, die friedliche Art und Weise seine Kräfte zu messen.
         

hier noch als Stuffz und UvD, er macht doch immer eine gute Figur ;-)

  Das macht Spaß und powert gut aus.
         

Naja, beim Nachtschießen in Leopoldsburg war er dann wohl nicht mehr so schnike.

  Angefeuert wurde auch was das Zeug hielt. Die lauteste Gosche hat hier wohl Christian Nickel ;-)
         

Da sah das noch am Tag mit Wolfgang Riebel zusammen um einiges frischer und entspannter aus.

  Wolfgang Riebel, Frank Schmitz, Michael Beckmann, Andreas Weßling, Christian Nickel und Sievert Petersen v.l.n.r.
         

Frank Schmitz zusammen mit Martin Schotten bei der Vorbereitung für einen Ihrer Absprünge.

 

Weihnachtsfeier der 4./2 hier mit Frank Schmitz, Martin Schotten, Ralf Pelster, Stefan Kreuzig u. Sievert Petersen v.l.n.r.
         

Frank Schmitz bei der offiziellen Marschgruppe Luftwaffe beim 4 Tagemarsch in Nijmegen

 

Frank Schmitz, Wolfgang Riebel und Endrik Kremkus v.l.n.r. auf der gleichen Weihnachtsfeier
         

Nach erreichen des Marschziels eine nötige Auszeit.

  Wolfgang Riebel (Riebelix)
         

Stefan Fink beim 4 Tagemarsch in Nijmegen 89

  Martin Schotten in entspannter Atmosphäre im Spanienurlaub mit
         

Und hier laufen sie schon wieder vierdaagse 1991. Norbert Probst, Fietje Petersen, Frank Schmitz, Dirk Schuhmacher und Wolle Riebel

  Norbert Probst und einer leckeren Flasche PERNOD. Huch Norbert, ich wußte garnicht, dass Du Raucher bist. ;-)
         

Frank Schmitz 1991 mit Blumen? Gab es die etwa fürs ankommen? ;-)

 

Das Bild mit Norbert erinnert irgendwie an den Spruch, "Und wenn der Himmel voller Fo.... hängt, da rührt sich garnichts". ;-)
         

Eine größere Zielgruppe. Endlich geschafft.

  Eben war das Wasser noch im Kanister und jetzt in Martin Schottens Kopp.